Da ich gebeten worden bin, doch mal Mitklopfvideos zur Verfügung zu stellen, komme ich dieser Bitte gerne nach. Ich habe dafür den Satz ausgewählt, der für mich das Erleben meiner Hochsensibilität am meisten verändert hat: „Ich bin anders“ war eine der Grundüberzeugungen, die mein Leben von klein auf geprägt haben. Mit diesem Satz war für mich ein gehöriger Leidensdruck verbunden. Erst nachdem ich herausgefunden habe, dass ich hochsensibel bin, hat dieser Satz, bzw. das Gefühl, das mit diesem Satz verbunden ist, einen Sinn bekommen. Es ist im Übrigen auch der allererste Satz, mit dem ich meine EFT-Selbstbehandlung vor einigen Jahren begann. Kein Satz hat meine Welt so nachhaltig verändert wie dieser. Danach war nichts wie vorher.

Möglicherweise kennen Sie das Gefühl von Isolation oder auch Einsamkeit, das häufig an diesen Glaubenssatz gebunden ist. Falls ja, könnte es für Sie sehr viel Sinn machen, diesen Satz zu klopfen. Es ist natürlich auch eine super Gelegenheit, die Klopfakupressur zu lernen, quasi nebenbei. Sie brauchen dafür ein Minimum an Zeit aufzuwenden, ein Durchgang dauert nur 1-2 Minuten. Klopfen Sie diesen Satz zwei Wochen lang täglich - so lange dauert es in etwa, bis eine Veränderung eintritt. Eine genaue Klopfanleitung bekommen Sie hier.

Die Veränderung, die nach 2 Wochen eintritt (wenn Sie AnfängerIn sind und die Klopfakupressur täglich anwenden) kann in vielen Formen und Gestalten daher kommen. Bei mir war es so, dass sich nach 2 Wochen ein innerer Widerstand regte, wenn ich den Satz „Ich bin anders“ sagte. Plötzlich war ich in der Lage zu sehen, dass alle Menschen anders sind - irgendwie. Das hat mir eine unglaubliche Erleichterung verschafft - plötzlich war ich nicht mehr ausgeschlossen, empfand mich nicht mehr als am Rande stehend. Ich hatte einen Platz in der Welt - so wie alle anderen. Das veränderte alles. Ich war ein Teil dieser Welt und meine Überempfindlichkeit war nun ein Teil dieser Welt und vollkommen legitim. Wow!

Damit war es aber noch nicht vorbei. Als kleines Schmankerl kam später noch ein anderes Gefühl hinterher. Ich bemerkte nämlich, dass ich trotz alledem die Eigenart habe, allem meinen ganz eigenen Stempel aufzudrücken und alles auf eigene Art machen muss - was häufig anders aussieht, als viele andere etwas tun. Ich glaube, es liegt daran, dass Kreativität und Selbstausdruck für mich existentiell und unverhandelbar sind.

Da die Klopfakupressur aber eine Methode ist, die ganz und gar im Individuum selbst wirkt, ist es natürlich unmöglich, vorauszusagen, wie Ihre Veränderung aussieht.

Ich freue mich, wenn Sie mir schreiben, was für Sie an den Satz „Ich bin anders“ geknüpft ist und natürlich auch, was sich für Sie durch das Klopfen dieses einen Satzes verändert hat.

Herzliche Grüße, Ihre
Monika Richrath

Besser umgehen mit Hochsensibilität.

In meinem kostenlosen E-Mail Kurs lernen Sie, wie Sie besser mit Stress, Überforderung und Erschöpfung aus der Hochsensibilität umgehen können.

Monika Richrath

Monika Richrath

Richrath EFT Lösung

Nach dem dritten Burnout und drei Autoimmunkrankheiten (Fibromayalgie, Hashimoto, Nebennierenschwäche) ist mir endlich klar geworden, dass ich nicht funktionieren kann in den üblichen Strukturen der Arbeitswelt und ich habe den Mut gefunden, mich selbständig zu machen. Seit 2011 arbeite ich als Coach und Trainerin für Klopfakupressur und bin die Autorin dieses Blogs.

Die hier angewandte EFT* basierte Klopfakupressur orientiert sich weder an dem „Official EFT“/Optimal EFT“ von Gary Craig noch gibt sie dessen Inhalte wieder, sondern meine persönliche Sicht und Erfahrungen sowie das Verständnis von und mit der Arbeit mit der Klopfakupressur.

*EFT = Emotional Freedom Techniques, Begründer Gary Craig

Sollte Ihnen das Angebot gefallen, empfehlen Sie es gerne weiter.