Jürgen Woldt und seine Körperfeld-coaching-Clips*

 

Jürgen Woldt ist mir so „zugefallen“, im Rahmen eines Kongresses, bei dem ich selbst Referentin war. Mich hat nicht nur seine positive Ausstrahlung sofort beeindruckt, sondern sofort sein Produkt, das er selbst bei dieser Gelegenheit vorführte.

Dabei handelt es sich um sog. Körperfeldcoaching-Clips, die, obschon eigentlich ganz einfach, ziemlich genial sind. Dabei handelt es sich um einen Film mit unterschiedlichen Naturaufnahmen (ich erkannte dabei die verschiedenen Feng-Shui-Elemente), auf dem ab und zu angenehme Worte erscheinen, die mit dem jeweiligen Element assoziiert sind. Schon das Lesen der Worte (wie Kreativität, Mut, Sicherheit, Frieden etc.) ist sehr schön. Außerdem erscheint ab und an rechts unten ein kleiner Kreis, in dem die Silhouette von Jürgen Woldt kleine Meridian-Übungen ausführt.

 

Bei den Übungen an sich handelt es sich um Meridianübungen, die die eigenen Selbstheilungskräfte unterstützen, den Energiefluss und das Immunsystem verbessern und sich auch positiv auf die emotionale Gesundheit auswirken.

Das ganze wird begleitet von Musik, in denen sich auch noch bestimmte unterstützende Frequenzen verstecken. 

Selbstmanagement mit Körperfeldcoaching Clips + Bonus

Der Zweck der Körperfeldcoaching-Clips, so hat Jürgen dabei erklärt, sei es, den bei der Geburt vorhandenen natürlichen eigenen Schwingungszustand wieder herzustellen. Seine Produkte hat er selbst in langjähriger Arbeit wissenschaftlich fundiert entwickelt.

Ich habe sofort gemerkt, dass das etwas mit mir macht, obwohl Jürgen nur die Kurzversion vorgeführt hat. Ich wollte sofort mehr und habe mich gleich angemeldet. Allerdings kann man das Produkt an sich nicht kaufen, sondern erwirbt eine monatlich kündbare Mitgliedschaft, mit der man Zugriff hat auf viele andere Inhalte auf der Seite. Zum Beispiel gibt es einen recht umfangreichen Index mit verschiedenen Problembereichen und dazugehörigen kurzen Clips.

Das Geniale ist, dass man die Übungen gar nicht selbst machen muss, sondern es reicht, dank der Spiegelneuronen, sie sich einfach anzugucken. Dass das wunderbar funktioniert, habe ich gleich am nächsten Tag gemerkt, denn ich hatte den Clip für mein Problem gleich mehrmals angesehen und hatte einen kleinen Muskelkater in den entsprechenden Muskeln …

So oder so ist die Seite von Jürgen eine echte Fundgrube an Informationen, auf der es sich lohnt, herumzustöbern. 

Die einzelnen Elemente des Films gibt es auch separat in unterschiedlichen Versionen. Der Film selbst ist 15 Minuten lang.

 

Aber natürlich reicht es nicht, sich den Körperfeldcoaching-Film nur einmal anzusehen, man muss schon eine Weile dabei bleiben. Ich habe dabei wieder die interessante Erfahrung gemacht, dass mein Körper davon mehr wollte über einen längeren Zeitraum.

Und tatsächlich hat sich in mir auch etwas verändert: Ich habe einen neuen, intensiveren Zugang zu meinen Wahrnehmungsfähigkeiten, meine Intuition hat einen richtigen Schub bekommen, so dass ich entschieden habe, zu lernen, wie ich meine offenbar natürlich vorhandenen Fähigkeiten  im Leben nutzbringend einsetzen kann.

 

Pin It on Pinterest

Shares
Share This