Rauhnächte 2017 - Reise zu dir selbst

Bald ist es wieder soweit - die Rauhnächte stehen vor der Tür. In diesem Jahr freue ich mich ganz besonders auf die Zeit zwischen dem 24. Dezember und dem 6. Januar 2018. Hinter mir liegt ein wirkliches Hammerjahr. Nachdem ich in den vergangenen Jahren sehr von der Krankheit meiner Mutter in Beschlag genommen war, hat sich das Leben in diesem Jahr für mich um 180° gedreht, ich habe so viele Wunder erlebt, dass ich aus dem Staunen nicht herauskomme. 

Was  sind noch mal die Rauhnächte?

Mit Rauhnächten wird die Zeit zwischen dem 21. Dezember und dem 6. Januar bezeichnet. Für die Germanen ware dies eine besondere, heilige Zeit der inneren Einkehr und Neuausrichtung. Es wurde nicht gearbeitet, sondern man beschäftigte sich mit der Familie, Festen, Reinigung, z. B., indem Haus und Hof ausgiebig geräuchert wurden, um Mensch und Tier, Hab und Gut zu beschützen und die Dämonen zu vertreiben, die an diesen Tagen besonders mächtig sein sollten. Ich weiß, dass die Rauhnächte ganz zunehmend an Beliebtheit gewinnen (ich habe jetzt schon eifrige Aktivitäten auf meiner Seite mit der Anleitung für die Rauhnächte zu verzeichnen, dabei ist doch noch so lange Zeit bis dahin).

Auch für mich werden die Rauhnächte immer wichtiger

Für mich sind die Rauhnächte das Versprechen eines „Slow downs“, eine Zeit der inneren Einkehr, des Zurücktretens von wilder Geschäftigkeit, die mein Leben sonst beherrscht. Ja, die Rauhnächte haben das traditionelle Weihnachtsfest (mit dem ich schon fast mein Leben lang hadere) fast vollkommen ersetzt und das ist gut so. Im letzten Jahr habe ich es besonders krass empfunden, dass ich mit Konsum- und Geschenkterror einfach nichts mehr zu tun habe - das fühlt sich nur gut an. Ich mache mir einfach eine schöne Zeit und richte mich dennoch leicht und spielerisch auf das kommende Jahr aus. Leichter kann man den roten Faden für sein Leben nicht finden. Außerdem finde ich es wirklich ein schönes Gefühl, mich mit Ritualen usw. zu beschäftigen, die Menschen schon vor hunderten von Jahren beschäftigt haben, es hat so etwas von „den Kreis schließen“ für  mich, angedockt zu sein an den großen Kreislauf des Lebens und der Welt.  Ich hoffe, Sie sehen mir meine etwas enthusiastischen Worte nach - man kann sich mit den Fragestellungen auch ganz wunderbar auseinandersetzen, wenn man sich selbst als überhaupt nicht spritituell betrachtet. Aber ich freue mich dieses Jahr ganz besonders auf diese Zeit, denn dieses Jahr hat sich für mich eine

richtiggehende Wunder-Ereigniskette in Gang gesetzt,

die ich so nicht für möglich gehalten hätte. Als sei ich insgesamt auf eine höhere Ebene transportiert worden.

Andere Menschen haben dabei entscheidende Rollen gespielt.

Ich unterstütze nicht nur meine eigenen Klientinnen und Klienten auf andere Weise, sondern habe mir selbst in verschiedenen Baustellen meines Lebens Hilfe und Unterstützung gesucht, was mein Leben auf unglaubliche Weise bereichert hat. Sehr viele neue Menschen sind auf diesem Weg zu mir gekommen, neue Methoden, neue Gefühle - und letzten Endes auch eine neue Wohnung. Das war alles andere als einfach (gesundheitlich habe ich bestimmt ein paar Riesenschritte zurück gemacht, da ich zum Teil wirklich schwierigen Herausforderungen mit viel Stress gegenüberstand).  Aber es haben sich ein paar Menschen wirklich für mich ins Zeug gelegt (was mich immer noch wahnsinnig rührt) und ich habe es geschafft, an meinem Sehnsuchtsort am Waldrand anzukommen. Mit mehr Licht, Platz, Wärme und Wald. Und sehr viel Ruhe. (Und dass die Praxis nun extern verlagert ist, kommt mir und meiner Hochsensibilität ehrlich gesagt auch sehr zugute). Ich merke jetzt schon, dass mir der neue Raum ungeahnte Entfaltungsmöglichkeiten bietet. Manchmal wache ich morgens auf und habe das Gefühl, dass sich Worte an der Pforte meines Bewusstseins drängeln, um herausgelassen zu werden … neue aufregende Projekte sind schon in Arbeit … Zum Beispiel

Mein Rauhnachtprojekt 2017

In der Vergangenheit habe ich öfter mal ein Gewinnspiel veranstaltet - was mir ziemlich viel Spaß gemacht hat. Es hat sich jedoch herausgestellt, dass der Großteil der GewinnerInnen seine Gewinne gar nicht einlöst. Darum will ich in diesem Jahr etwas anderes versuchen.

Anstatt nur einer Person etwas zu schenken

habe ich mir überlegt, schenke ich ganz vielen Menschen was!

Mein Angebot für Sie: wir erleben die Rauhnächte gemeinsam

Ich habe bei Facebook eine geheime Rauhnacht-Gruppe angelegt. Am 21. und ab dem 24. Dezember gehe ich dort täglich kurz online zur Begrüßung mit dem jeweiligen Tagesthema. Außerdem habe ich für jeden Tag eine kleine Übung geplant zur Vertiefung der jeweiligen Tagesqualität. In der Gruppe können Sie sich mit anderen austauschen und Ihre Erlebnisse/Ergebnisse posten, wenn Sie mögen. Und Sie können mehr von mir kennenlernen. Ich möchte allerdings dann nicht den ganzen Tag online sein und hoffe, dass Sie dafür Verständnis haben. Das sehr aufregende halbe Jahr hat seine Spuren bei mir hinterlassen. Meine Batterien müssen wieder aufgeladen werden - am liebsten in der Stille des Waldes oder am Fluss. Aber ich bin sehr zuversichtlich, dass sowohl die Stille als auch die Gemeinschaft gemeinsam Platz haben werden. Es ist mir natürlich ein totales Anliegen, Sie für die Klopfakupressur zu begeistern. Die meisten der Übungen werden sicherlich aus diesem Bereich kommen. Ich habe in den vergangenen Monaten so viele neue Klopfakupressur-Kniffe und Tricks kennengelernt oder in der Zusammenarbeit mit KlientInnen selbst gefunden! Sie können alles natürlich einfach nur so mitmachen. Sie haben aber sicherlich mehr davon, wenn Sie schon ein wenig mit der Materie vertraut sind. Warum lernen Sie nicht einfach kostenlos, wie Sie Stress, Erschöpfung und Blockaden mit der Klopfakupressur auflösen können? Es kostet Sie absolut nichts außer Interesse und ein wenig Beharrlichkeit.

Bei Interesse können Sie sich hier für meinen 3-wochigen E-Mail-Kurs einschreiben.

Sie wollen dabei sein, mit oder ohne Klopfen? Dann schreiben Sie sich bitte in das Formular ein. Ich freue mich auf Sie! 

Herzlichst,

Ihre Monika Richrath

P.S. Alles ist natürlich für Sie vollkommen kostenlos! Und wenn es Ihnen nicht gefällt, tragen Sie sich einfach wieder aus und das wars.

 

Besser umgehen mit Hochsensibilität.

Fordern Sie  hier Ihre Klopfanleitung an und lernen Sie kostenlos wie Sie Stress, Erschöpfung und Blockaden aus der Hochsensibilität auflösen

Monika Richrath

Monika Richrath

Richrath EFT Lösung

Nach dem dritten Burnout und drei Autoimmunkrankheiten (Fibromayalgie, Hashimoto, Nebennierenschwäche) ist mir endlich klar geworden, dass ich nicht funktionieren kann in den üblichen Strukturen der Arbeitswelt und ich habe den Mut gefunden, mich selbständig zu machen. Seit 2011 arbeite ich als Coach und Trainerin für Klopfakupressur und bin die Autorin dieses Blogs.

Die hier angewandte EFT* basierte Klopfakupressur orientiert sich weder an dem „Official EFT“/Optimal EFT“ von Gary Craig noch gibt sie dessen Inhalte wieder, sondern meine persönliche Sicht und Erfahrungen sowie das Verständnis von und mit der Arbeit mit der Klopfakupressur.

*EFT = Emotional Freedom Techniques, Begründer Gary Craig

Pin It on Pinterest

Shares
Share This